Saisonabschluss der Luchse

Saisonabschluss der Luchse

Luchse beenden am Sonntag mit einem Spiel gegen das Hessenmeister Team von 2013 die Saison.

Für alle Eishockeyspieler, Trainer, Eltern und Fans des EC Lauterbach geht am Sonntag eine lange Eishockeysaison zu Ende.
Zum traditionellen Saisonabschluß werden alle Spieler des EC Lauterbach nochmals auf dem Eis stehen und Ihr Können zeigen. Los geht es um 17.15 Uhr mit einem Trainingsspiel der Jungen Luchse, bevor dann eine halbe Stunde später die Grauen Luchse gegen die Hobby Luchse antreten.

Der Höhepunkt des Abend wird das Spiel des aktuellen Regionalliga Teams gegen das Hessenmeisterteam von 2013 sein. Wenn am Sonntag um 18.30 Uhr das Saisonabschlußspiel angepfiffen wird, wird man viele alte Bekannte aus den Anfangszeiten des EC Lauterbach auf dem Eis wiedersehen. Zugesagt haben unter anderem die ehemaligen Goalis Oli und Felix Ebenrett, die Schmelzerbrüder, Sven Naumann, Jens Grunewald, Daniel Hornivius, Horst Feuerfeil und der damalige Spielertrainer Marc Garthe.

Wie jedes Jahr können auch am Sonntag die Trikots der Lieblingsspieler ersteigrt werden, der Fanartikelstand bietet eine ganze Menge Schnäppchen und es gibt viele Möglichkeiten für Gespräche zur abgelaufenen Saison un das Lauterbacher Eishockey.
Bereits um 15 Uhr beim öffentlichen Lauf werden die Bratwurstbude und die Getränkestand öffnen ein Grund mehr schon rechtzeitig in die Lauterbacher Eishalle zukommen und schon vorher selbst ein paar Runden auf dem Eis zu drehen.

Der Eintritt kostet 3 Euro. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern geht komplett als Spende an den Verein ZNM e.V.

Der Selbsthilfe-Verein ZNM-Zusammen Stark! e. V. vertritt Menschen mit myotubulärer Myopathie und anderen Zentronukleären Myopathien (ZNM) in Deutschland und den Niederlanden.
ZNM sind sehr seltene, sehr schwere Muskelerkrankungen. Viele Patienten können sich nur sehr wenig bewegen und sind deswegen auf technische Hilfe bei Beatmung und Ernährung angewiesen. In Deutschland gibt es nur zwischen 50 und 100 Betroffene, viele von ihnen Kinder, denn die Lebenserwartung ist auf Grund der Beatmungsprobleme leider oft gering. Wegen der Seltenheit der Erkrankungen gibt es für die Betroffenen kaum Unterstützung und keine staatliche Unterstützung zur medizinischen Forschung.

Deswegen haben am 05.Juni 2015 15 Familien den Verein ZNM- Zusammen Stark! e. V. gegründet. Mittlerweile sind im Verein 45 Familien Mitglied.

Die Ziele des Vereins sind, die Menschen mit ZNM und ihre Angehörigen zusammen zu bringen, Informationen über ZNM zu verbreiten und die Forschung für Therapien für ZNM finanziell zu unterstützen. Seit seiner Gründung konnte der kleine Selbsthilfe-Verein schon mit 55.000 € Forschergruppen in Europa und Nordamerika unterstützen. Auf den jeweils jährlich veranstalteten Familienkonferenzen berichten die Forscherinnen und Forscher den Familien von ihren aktuellen Projekten.
ZNM-Zusammen Stark! e. V. arbeitet dabei mit Selbsthilfe-Organisationen in Nordamerika und Großbritannien zusammen – getreu dem Vereins-Motto: Zusammen sind wir stark! Mehr Infos gibt es auf der Homepage: www.znm-zusammenstark.org