Weiteres Talent für den Luchse-Rudel

Weiteres Talent für den Luchse-Rudel

Mit Carsten Hohmann wechselt ein weiteres hoffnungsvolles Talent zu den Luchsen. Der 20 Jahre junge Stürmer, lernte das Eishockeyspielen beim Nachwuchs des Kölner EC, einer der Talentschmieden im deutschen Eishockey. In der Saison 2011/2012 wurde er dort zum wertvollsten Spieler der Schülermannschaft geehrt.

Nach einer Verletzungspause, wechselte er zur Saison 2013/2014 zum EV Regensburg, wo er gemeinsam mit den beiden letztjährigen Luchsen Philipp Maier und Marcel Grüner in der DNL Mannschaft spielte.
Zur Saison 2015/2016 wechselte er zu den Schwenninger Wild Wings in den Schwarzwald und sammelte dort weiter Erfahrung in Deutschlands bester Nachwuchsliga.
In der vergangenen Saison avancierte er zum zweitbesten Scorer seines Teams und strich in 38 Spielen, 28 Punkte ein, davon 8 Tore und 20 Vorlagen, bei nur 22 Strafminuten.

„Er passt perfekt in unser Konzept.
Er ist ein junger Spieler der sich entwickeln möchte aber bereits ein sehr gutes Level erreicht hat. Bei uns kann er in der Regionalliga den nächsten Schritt machen und seine Fähigkeiten weiter ausbauen.
Wir hatten bereits kurz nach Ende der abgelaufenen Spielzeit den ersten Kontakt mit ihm.“, so Sven Naumann.

Carsten gilt als intelligenter und spielstarker Spieler, mit einer tollen Stocktechnik, der in jeder seiner Mannschaften als Führungsspieler agierte und seine jeweilige Reihe führte.

Für die Luchse wird Carsten Hohmann mit der Trikotnummer 49 auflaufen.